Kunst & Kabel

Aktuelles

Social Media Detox

4.3.2020 | Wer kann einen Monat komplett auf Social Media verzichten? Die Fastenzeit wäre doch ein guter Anlass, das mal zu versuchen.


Und für ein bisschen mehr Motivation: Forschende haben sich mal angeschaut was passiert, wenn wir einen Monat auf Facebook verzichten.

Die kompletten 120 Seiten Studie gibt’s hier:
https://web.stanford.edu/~gentzkow/research/facebook.pdf (auf Englisch).


Kurz zusammen gefasst gibt es vier Dinge, die die Forschenden rausgefunden haben.

Erstens:
Die Teilnehmenden waren etwa eine Stunde pro Tag weniger online unterwegs. Stattdessen
haben sie Fernsehen geschaut oder die Zeit mit Freunden und der Familie verbracht.

Zweitens:
Nachrichten, die die Teilnehmenden sonst über Facebook konsumiert hatten, wurden nicht durch andere Online-Nachrichtenquellen ersetzt. Das führte dazu, dass sie weniger über das aktuelle Nachrichtengeschehen wussten.
Gleichzeitig wurden polarisierende politische Ansichten abgemildert.

Drittens:
Nach vier Wochen ohne Facebook hat sich das allgemeine Wohlbefinden der Teilnehmenden verbessert.

Und viertens:
Viele haben nach dem Experiment ihre Zeit bei Facebook deutlich reduziert. Fünf Prozent der
Versuchspersonen hat das eigene Facebook-Konto gar nicht erst wieder aktiviert.
Den eigenen Account bei Facebook zu deaktivieren ist mittlerweile übrigens gar nicht mehr
so kompliziert. Vor gar nicht allzu langer Zeit haben Nutzer*innen diese Funktion oft nur mit
Hilfe von Google gefunden. Jetzt reichen zwei Klicks (Einstellungen -> Deine Facebook-
Informationen) und schon kann man wählen zwischen deaktivieren oder löschen des Accounts.

Das Experiment der Stanford Uni hat sich angeschaut, was passiert, wenn die Teilnehmenden nur auf Facebook verzichten. Wenn das schon im Schnitt eine Stunde Zeit pro Tag bringt, was würde dann wohl ein kompletter Verzicht auf Social Media bringen? Und so eine Social Media-Pause scheint auch bei Promis gerade im Trend zu sein. Billie Eilish hat eine gemacht, weil sie Hate-Kommentare nicht mehr ertragen konnte (https://www.ok magazin.de/people/news/billie-eilish-schlimmer-absturz-64096.html), Lena Meyer-Landruth hat sich schon mehrfach kurze Pausen gegönnt (https://www.bigfm.de/news/30836/lena-meyer-landrut-ueber-instagram-und-co) und Shawn Mendes hat nun auch eine Social Media Pause angekündigt, damit er Zeit zum Songs schreiben hat (https://www.bravo.de/shawn-mendes-bestaetigt-social-media-pause-385209.html).

Den Selbsttest, wie lange es ohne Social Media geht, muss man ja nicht gleich wie die Promis
an die große Glocke hängen. Wir wünschen viel produktive Zeit, bis nächste Woche hier im Tiny Feed.