Kunst & Kabel

Aktuelles

Die neue Challenge auf Social Media

29.1.2020 | Die Dolly Parton Challenge erobert die sozialen Netzwerke


Challenges jeglicher Art gibt es auf Social Media Plattformen immer wieder. Der Aufbau ist immer gleich: Nutzer*innen lade ein Foto oder ein Video hoch, in dem sie eine bestimmte Aufgabe erfüllen, versehen es mit dem passenden Hashtag und bekommen dann mehr oder weniger Likes für ihren Beitrag. Auch Prominente sind gerne Teil so einer Challenge. Vielen dürfte die ALS Ice Bucket Challenge aus dem Sommer 2014 (ja, das ist schon fast sechs Jahre her) noch in Erinnerung sein. Für den guten Zweck schütteten sich Menschen einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf, um auf die Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam zu machen und Spendengelder zu sammeln. Die Teilnehmer*innen der Ice Bucket Challenge haben insgesamt 41,8 Millionen Dollar an die ALS Association gespendet (http://www.alsa.org/news/media/press-releases/ice-bucket-challenge-082114.html).

Neben Challenges für den gute Zweck kursieren im Netz aber auch gefährliche Trends. Zum Beispiel die Kiki-Challenge, bei der die Teilnehmer*innen aus dem fahrenden Auto springen um dann nebenher zu tanzen (https://www.derwesten.de/region/kiki-challenge-instagram-id214983217.html). Oder die Tide Pode-Challenge, bei der vor allem Jugendliche mitgemacht haben und Waschmittelkapseln zerbissen haben (https://ze.tt/jugendliche-beissen-jetzt-auf-waschmittelkapseln-und-denken-es-sei-lustig/).

Aktuell gibt es wieder eine Challenge in den Sozialen Netzwerken, die glücklicherweise nicht gefährlich ist, sondern uns eher vor Augen führt, wie unterschiedlich wir uns auf einzelnen Plattformen zeigen: die #DollyPartonChallenge.

Wie der Name vermuten lässt, hat Country-Sängerin Dolly Parton diesen Trend angefangen. Auf ihrem Instagram-Kanal (https://www.instagram.com/dollyparton/?utm_source=ig_embed) hat sie eine Collage von vier Profilbildern gepostet. Eines von der Jobplattform LinkedIn, Facebook, Instagram und Tinder. Über 1,1 Millionen Likes hat der Post innerhalb von fünf Tagen bekommen und sehr viele Nachahmer. Mittlerweile machen nicht mehr nur Menschen mit, sondern auch Firmen nutzen den Trend für Werbezwecke. Auch die Stadt Köln hat auf Twitter mitgemacht: https://twitter.com/Koeln/status/1221450364941107201

Watson hat diverse Promi-Posts zur DollyPartonChallenge zusammen gesucht: https://www.watson.ch/spass/digital/260936404-dolly-parton-zeigt-wie-wir-auf-facebook-insta-tinder-und-co-ticken

Wer jetzt auch Lust auf die Challenge hat: bei Instagram gibt es seit neuestem den Collage-Modus in der Story-Funktion. Damit ist das Erstellen der Collage für die Challenge kinderleicht.

Viel Spaß beim Profilbilder raussuchen und bis nächste Woche im Tiny Feed.