Kunst & Kabel

Aktuelles

"Ein impulsreicher Fachtag!"

4.7.2019 | ... so das Feedback vieler Teilnehmer*innen zum Upload-Fachtag "Beteiligen - Bilden- Begleiten - Erziehen in digitalen Zeiten"


Die Ventilatoren liefen heiß, als sich mehr als 90 Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendarbeit gestern zum Fachtag des jfc Medienzentrums im Bürgerzentrum Alte Feuerwache trafen, um über das "Erziehen in digitalen Zeiten" nachzudenken. Inputs, Diskussion und Workshops gaben Anregungen aus verschiedenen Perspektiven: Eva Bertram, Referatsleiterin Kinder- und Jugendschutz, Medienkompetenz in der Kinder- und Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, unterstrich, dass es nicht nur auf technische Kompetenzen, sondern auch auf die eigene Haltung ankommt, wenn wir uns medienpädagogisch mit der Digitalisierung auseinandersetzen.
Den alltäglichen Spagat zwischen digitalem und analogem Erleben beschrieb Stephan Grünewald, Gründer rheingold institut. Gerda Sieben, Leitung jfc Medienzentrum, skizzierte die Idee einer nachhaltigen Medienpädagogik bevor Björn Friedrich, Studio im Netz e V., einen Einblick in das Kommunikationsverhalten Jugendlicher via Smartphone gab. Kristin Narr, Medienpädagogin, zeigte verschiedene digitale Beteiligungsformate auf und lud zum Ausprobieren ein.
Moderatorin Hanna Wangler leitete souverän durch den Tag. Ihr Fazit: "Wenn ich nicht vor einiger Zeit zum jfc gekommen wäre und damit kreative Medienarbeit kennengelernt hätte, wäre ich heute nicht die, die ich jetzt bin und nicht da, wo ich jetzt stehe." Auf dem gemeinsamen Weg die digitale Zukunft zu gestalten, brauchen wir fachlichen Input, neue gute Kooperationen, Mut und Fantasie um die Qualität der Digitalisierung gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu gestalten. Viele Teilnehmer*innen lobten die anregungsreiche, offene und bei bestem Wetter sehr angenehme Atmosphäre der Tagung!

Fotos: Michael Neumann